19. Mare Straßenlauf „Rund um den Holtenauer Leuchtturm“

Ein unglaublicher Lauf liegt hinter mir.
Ich war schon um kurz nach halb 5 vor Ort und konnte so erstmal langsam vom Arbeitstag abschalten und mich in Ruhe umziehen und auf den Lauf vorbereiten.
Ich merkte eine gewisse Müdigkeit im gesamten Körper, aber auch in den Beinen. Dies zeigte sich auch beim Warmlaufen.
Es sind wohl gerade diese Voraussetzungen, die ich bei Wettkämpfen brauche. Ich muss mich vorher schlecht fühlen, damit es gut läuft.

Durch das Höhenprofil fiel der Start sehr schnell aus.

Mit 3:17min auf dem ersten Kilometer war der Start zu schnell, aber da es bergab ging, war es eine akzeptable Geschwindigkeit.

Die 4er Gruppe hatte sich schnell vorne abgesetzt. Nicht mein Tempo, zu schnell. Ich lief relativ alleine die Strecke bergab. Das erste Mal um den Holtenauer Leuchtturm herum und zurück hoch zum Sportplatz. Bergauf ist doch etwas langsamer. Ich blieb dennoch unter 3:40min/km.

Die zweite Runde ging es schon viel langsamer bergab. 3:30min/km. Aber ich guckte kaum auf die Uhr, sonst hätte ich schon früher realisiert, als ich auf dem Rückweg vom Holtenauer Leuchtturm war, dass ich in die Nähe der sub36min kommen würde.

3:37min, 3:39min…8.km in 3:45min – Zu langsam.
Langsam verließen mich aber auch die Kräfte. Ich sah das Kilometerschild „9km“. Ich zog nochmal an.
Der letzte Kilometer in 3:39min.
Knappe 100m vor dem Ziel sah ich die Uhr. 35:45. Das wird eine knappe Sache.
Ich zog an. Schlusssprint. Über die Ziellinie und dann der erste Blick auf die eigene Uhr „36:00min“.

Jetzt hieß es zittern. Die Ergebnislisten hingen noch nicht aus, nachdem ich meine Sporttasche holte und geduscht hatte.
Am Stand wo man sich Urkunden ausdrucken lassen konnte fragte ich nicht. „Startnummer 250″…Sekunden vergingen. Ich war nervös. „Die Zeit: 35…“
Ich höre nicht mehr hin und freute mich wie verrückt.
Niemals hätte ich gedacht dieses Jahr noch eine Zeit unter 36min zu Laufen.

Total zufrieden wartete ich auf die Siegerehrung. Ein Pokal, eine Urkunde und ab ging es zurück nach Hause.
Was ich erst im Nachhinein feststellte. Die PB der 5km Zeit habe ich auch um einige Sekunden verbessert. 17:38min. Was für eine schnelle Durchlaufzeit!

Zusammengefasst. Persönliche Bestzeit um 26 Sekunden auf 35:59min verbessert. 6. Gesamtplatz und 1. in der AK. Darüber freut man sich doch gerne!

Nächste Woche Sonntag steht nun der Kiel Lauf an. Halbmarathon. Die Vorbereitung ist leider nicht so gut gelaufen. Man wird sehen, was es für eine Zeit wird.

One thought on “19. Mare Straßenlauf „Rund um den Holtenauer Leuchtturm“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .