2.Winterlaufserie im Dän. Wohld, Lauf 1

Was war das für ein Einstieg in das neue Wettkampfjahr.

Gestern (14.01.2012) fand der 1. Lauf der 2. Winterlaufserie im Dänischen Wohld (in Altenholz) statt. Mit Tobi von Runaways ging es zum Lauf.
Bekannte Gesichter im gesamten Starterfeld. Der Sieger des 1. Laufes (10km) stand eigentlich schon vor dem Start fest. Claudius Michalak.
Der Lauf startete gegen 13 Uhr auf dem Sportplatz in Altenholz. Der 5km- & 10km Lauf startete gleichzeitig. Aber so auf dem Sportplatz versetzt, dass man sich nicht ins Gehege kommen konnte.
Es ging also los. Punkt 13 Uhr. Der erste Wettkampf des Jahres 2012. Ich in kurzer Sprintershort und mit Kompressionsstrümpfen. Perfektes Laufwetter: 5°C, sonnig und wenig Wind.
Zugegeben: Vor dem Start war es doch ein wenig Kühl an den Beinen.

Die erste Sportplatzrunde lief gut, aber sie war, wie immer, zu schnell. Das Tempo verringerte sich auch auf dem ersten Kilometer nicht mehr. 3:25 min/km. Das konnte ja nicht gut gehen

Der zweite Kilometer dann schon in einem wenig angenehmeren Tempo. 3:35 min/km. Dennoch zu schnell. Die Topläufer hatten sich schon abgesetzt. Ich konnte zwar noch alle sehen, aber aufholen war nicht mehr. Ich überholt einige 5-km Läufer.
2.Winterlaufserie im Dän. Wohld, Lauf 1 - Pace
Nach 2,5km lief man kurzzeitig am Sportplatz vorbei und dann ging es auf die 7km lange Strecke, auf denen nur die 10-km Läufer/innen liefen. Wenn man sich das Höhenprofil der Strecke mal ansieht, erkennt man, dass es fast durchgängig bergabging. Kurze Ansteigungen waren zwischendurch dabei & am Ende ging es das ganze nochmal bergauf. Ein schöner Streckenverlauf ;)
2.Winterlaufserie im Dän. Wohld, Lauf 1 - Höhenmeter

Viel von der Strecke gibt es nicht erzählen. Teilweise lange gerade Streckenabschnitte, wodurch man sich gut orientieren konnte, wo sich die anderen Läufer befanden.
Leider hatte ich keinen Mitläufer, der einen etwas zieht (oder andersherum) – Der Läufer vor mir: Zu weit weg; Hinter mir: Kamen zwar näher, aber konnten mich nicht mehr einholen.

Noch zwei Kilometer. Nochmal versuchen das Tempo ein wenig anzuziehen. Trotz der geringen Ansteigung war nicht mehr viel drin.
Und schon war man im Ziel. Der Blick auf die Uhr und ein Grinsen folgte. Tollte Zeit. 37:59.
Für den ersten Wettkampf des Jahres wirklich gut. Man sollte die Zeit nicht überschätzen, da die Strecke wirklich „schnell“ ist.

Fazit: Gelungener Einstieg in das Wettkampfjahr 2012. Mal sehen wie der 2. Lauf der Winterlaufserie laufen wird ;)

Daten:
Strecke: 10km
Zeit: 37:59
Pace: 3:48 min/km
Gesamtplatz: 10. (von 180)
Altersklassenplatz: 1. (von 4)

2 thoughts on “2.Winterlaufserie im Dän. Wohld, Lauf 1

  1. Heißt das „schnell“ in Anführungszeichen, dass sie zu kurz ist und nicht offiziell vermessen? Dann hast du recht und man sollte es nicht überbewerten – bei „schnell“ im Sinne von flach und gut wäre das schon super ;-)

    • Doch, soweit ich weiß ist sie offiziell vermessen. Wie man sehen kann ist sie ja relativ flach und somit gut ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .