28. Schülerstraßenlauf Kiel (22.06.11)


28. Schülerstraßenlauf in der Kieler Woche
Manchmal läuft ein Wettkampf nicht wie man ihn im Kopf durchgeplant hat.
Genauso erging es mir beim Schülerstraßenlauf in dieser Kieler Woche.
Ich habe die Zeit vom letzten Jahr zwar unterboten, aber wenn ich mir meine anderen Zeiten von diesem Jahr angucke war das ein echt schlechte Zeit. Ich hätte viel mehr rausholen können. Wieso hat es also nicht geklappt?

Aber erstmal zum Anfang:
Extra früher Frei genommen, um rechtzeitig beim Lauf erscheinen zu können, war ich also gegen 16:20 Uhr beim UNI-Sportplatz in Kiel. Das Wetter war im Gegensatz zu den letzten zwei Jahren fast perfekt. Keine übermäßige Hitze, aber ein wenig Regen.
Regen allgemein macht einem Läufer nichts aus, aber wenn die Strecke dadurch dann rutschig wird, wird es doch unangenehm.

Der Start verlief wie immer: Der Kampf ganz vorne zu stehen. Da man gemeinsam vom Sportplatz zur Straße geht versuchen sich die kleinen Kinder (habe natürlich nichts gegen die Kinder, aber bis auf 3 Ausnahmen überschätzen sie sich immer alle).
Glücklicherweise haben einige Kinder noch Respekt. Ich wurde vorgelassen und konnte von ganz vorne starten.
Es wurde runtergezählt von 10. Nun ging es also los.
Ein sehr schneller Start, da die kleinen und einige andere meinten lossprinten und die Strecke durchsprinten zu können. Nach einem Kilometer hat man sich dann schon von der Masse abgesetzt. Die ganze Zeit hatte ich schon drei junge Läufer hinter und teils neben mir. Wenn sie das Tempo durchhielten würden sie mich einholen.

Kilometer 3: Ich höre immer noch die Schritte hinter mir. Einer der 3 hat sich aber schon abgesetzt und lief 20 Meter vor mir.
Meine Beine waren schwer und das Befinden nicht perfekt. Nach einem weiteren Kilometer konnte ich nicht mehr mein Tempo halten. Kein Pace sub 4. Schwach Michael, schwach! Ich musste die 2 jungen und schnellen Läufer also an mir vorbeiziehen lassen.

Viel veränderte sich bis zum Schluss nicht mehr. Auf dem letzten Kilometer musste ich einen (leider in meiner Altersklasse) noch vorbeiziehen lassen. Wieder dieselben Probleme. Schwierigkeiten beim tief einatmen. Unangenehm.

Die letzten 300 Meter. Noch einmal anziehen und im Ziel sein.
Unzufrieden und frustriert, trotz des 12. Platzes und AK-Platzes. Die Zeit war zwar unter 38 Minuten, aber der Pace war unter dem, was ich erreichen kann.
Die Strecke ist mit den 3-4 Ansteigungen zwar nicht die Leichteste, aber trotz dessen hätte ich mehr daraus machen können und müssen.

Ergebnisliste 28. Schülerstraßenlauf 22. Juni 2011 Kiel

Die Daten:
Strecke: 9,5 (offiziell 10km)
Zeit: 00:37:34
Pace: 03:57
AK-Platz: 2. MJA (v. 102)
Gesamtplatz: 12. (v. 1371)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .